Startseite

Jul 13, 2015

Lars Dorfner und Petra Köhn gewinnen Landesmeisterschaft


So erfolgreich wie nie kehrten die Bogenschützen des Schützenverein Gießen ( SV Gießen) von den Landesmeisterschaften zurück. Gleich zweimal konnte die Goldmedaille errungen werden.

Kategorie: Allgemein
Erstellt von: kaiser

Auf dem schwierigen Parcours des SV Aarfalke Wehen im Taunus wurden die Hessenmeisterschaften der Feld-bogenschützen ausgetragen. Mit dem Recurvebogen entschied Lars Dorfner vom SV Gießen den Wettbewerb für sich. Nach dem Wettkampf war er froh den zweiten Titel nach 2009 zu gewinnen. Sein Resümee : „ Das war heute anstrengend, denn es waren viele Steilschüsse dabei.“ Er erarbeitete sich in der ersten Runde im Parcours mit den Scheiben auf „unbekannter Entfernung“ einen Vorsprung gegen Stefan Breitfelder, Christian Beck und Pascal Forster. Diesen Vorsprung konnte er auf der zweiten Runde mit „bekannten Entfernungen“ behaupten und wurde mit der Goldmedaille belohnt.

Die Landesmeisterschaften der Bogenschützen im Freien fanden in diesem Jahr, wie im Vorjahr, in Kassel statt. Hochsommerliche Temperaturen sorgten bei den Sportlern für eine schweißtreibende Angelegenheit.

Vom SV Gießen waren in diesem Jahr 7 Teilnehmer am Start. Gegenüber dem Vorjahr konnte der SV Gießen seine Teilnehmerzahl also fast verdoppeln. Ein gutes Zeichen für die Entwicklung des Bogensports im SV Gießen und der Dominanz in heimischen Raum. Ihre gute Form konnten Lars Dorfner und Petra Köhn dabei erneut unter Beweis stellen. Sie trotzten der Hitze und erzielten ausgezeichnete Ergebnisse.

In der Herrenklasse erreichte Lars Dorfner mit 601 Ringen in der Vorrunde den siebten Platz im Feld der besten Hessen der letzten Jahre. An der Finalrunde konnte er leider aus persönlichen Gründen nicht teilnehmen und musste so im Kampf um die Medaillen den Mitstreitern den Vortritt lassen. Allerdings zog er seine Mannschafts-kollegen mit seinem Ergebnis auf den Bronzeplatz. Sein Ergebnis trug wesentlich dazu bei, dass die Herren-Mannschaft mit Lars Dorfner, Uwe Posehn und Eduardo Ugarte Aquilar , mit erzielten 1506 Ringen, den dritten Platz belegen konnte.

In der Damenklasse Ü45 mit dem Recurvebogen konnte Petra Köhn ihren Landesrekord vom Vorjahr nicht ganz wiederholen. „ Die Hitze machte mir kurz vor dem Ende stark zu schaffen“ so ihre Aussage. Allerdings sicherte sie sich mit 584 Ringen souverän den Titel. Die zweitplatzierte Silvia Viehmeier lag mit 559 Ringen ausreichend weit zurück.

Erstmals bei der Landesmeisterschaft trat in der Jugendklasse Vanessa Walther an. Trotz verständlicher Aufregung konnte sie ihre Leistung der Gau – Meisterschaft übertreffen. Mit einem siebten Platz belohnt war sie am Ende sehr zufrieden.

In der Herrenklasse Altersklasse war für den SV Gießen Thomas Schäfer am Start. Auch er konnte seine Leistung der Gau-Meisterschaft wieder abrufen. Mit den Ergebnissen seiner Konkurrenz konnte er nicht ganz mithalten. So war er am Ende mit seinem Platz 19 doch noch ganz zufrieden. In der Klasse Ü56 mochte Dieter Köhn seiner Frau in nichts nachstehen. Allerdings bekam auch er die Hitze zu spüren. In diesem Jahr schrammte er knapp an der Medaillenplätzen vorbei. Genau 17 Ringe waren es am Ende die zum Platz drei fehlten. Für den erreichten Platz fünf gab es wenigsten noch eine Urkunde .

Claus-Dieter Krüger



Nächste Seite: Unser Verein