Dez 8, 2014

Gießener Bogenschützen bei Gaumeisterschaften erfolgreich


Bei den diesjährigen Gaumeisterschaften der Bogenschützen konnten die Teilnehmer aus Gießen ihren Heimvorteil nutzen. Etwa 50 Teilnehmer hatten sich über die Kreismeisterschaften qualifiziert.

Kategorie: Allgemein
Erstellt von: kaiser

Die Meisterschaften fanden in den Räumen des Schützenvereins Gießen statt. Die Gießener Starter hatten mehr als die Hälfte der Startplätze belegt und damit sozusagen Heimrecht. Zahlreiche Starter nutzten dieses und konnten sich im Vorderfeld platzieren.

Mit sechs Titeln und zahlreichen vorderen Plätzen waren die Teilnehmer vom Schützenverein Gießen am erfolgreichsten. In der Schützenklasse eroberten die Gießener die ersten Plätze gegenüber dem Vorjahr zurück. Der einstige Landeskaderschütze Lars Dorfner setzte sich von Beginn an an die Spitze und siegte mit großem Vorsprung. Auf den Medaillenplätzen lieferten sich Uwe Posehn und Thorsten Selau einen Wettkampf mit ständig wechselnder Führung. Am Ende hatte Uwe Posehn das bessere Ende und belegte mit zwei Ringen Vorsprung den zweiten Platz.

Erneut traten in der Altersklasse die meisten Teilnehmer an. Nach einem zweiten und vierten Platz für Thomas Schäfer und Martin Bork (beide Gießen) im Vorjahr, konnten sie sich dieses Jahr über Platz eins und zwei freuen.

Ihre gute Form des Sommers, die mit dem Gewinn der Deutschen Meisterschaft endete, konnte Petra Köhn in die Halle mitnehmen. Das beste Ergebnis aller Recurve Bogenschützen, mit einer Steigerung auf 567 Ringe, bestätigte ihre Leistung.

Keineswegs verstecken wollte sich Dieter Köhn. Sein Ergebnis bedeutete den Sieg in seiner Klasse und sichert einen Start bei den kommenden Hessischen Meisterschaften.

 

Claus-Dieter Krüger