Allgemein

Seite 1 von 7   »

Jul 9, 2018
Kategorie: Allgemein
Erstellt von: nbt

Liebe Freunde des Schießsports,

auch in diesem Jahr werden wir zu den nachfolgenden Terminen eine GroßkaliberKurzwaffen und Unterhebelrunde durchführen. Alle Termine finden auf den Ständen des Schützenverein Londorf wie folgt statt: 24.08.; 31.08.; 21.09.; 05.10.; 19.10., jeweils ab 18.00 Uhr.

Siegerehrung am 02.11.2018 um 19.30 Uhr im Schützenhaus Londorf.


Reglement Unterhebel und Großkaliber:

1. Es gelten die Regeln der Schießstandordnung des Deutschen Schützenbundes.

2. Das Ranglistenschießen findet an 5 Wettkampftagen statt, wobei 4 Wettkämpfe in die Wertungen kommen.

3. Startberechtigt ist jeder, der die Sachkunde besitzt und von der Schießleitung zugelassen wird

4. Vor dem Start ist bei Anmeldung zu melden: Einzelwertung und /oder Mannschaftswertung, die Starts und die Kaliber.

5. Ein Verein kann mehrere Mannschaften melden, nach dem 2. Start ist ein Austausch der Schützen zwischen den Mannschaften nicht mehr möglich.

6. Eine Mannschaft besteht aus 3 Schützen, wobei die Mannschaft am Ende des 2. Wettkampftages festgelegt werden muss.

7. Der Schütze hat die Möglichkeit, nach seiner Wahl einen Wettkampf unter Aufsicht, vor oder nach zu schießen, Anmeldung bei Pia Berg, Anke Mönicke oder Michael Seidler.

8. Der ausführende Verein stellt geeignetes Personal für Aufsicht, Auswertung und Durchführung der Wettkämpfe zur Verfügung. Von jedem teilnehmenden Verein ist am Abend eine Aufsicht / Helfer zu stellen.

9. Es wird in verschiedenen Durchgängen Waffen- und Munitionskontrollen per Entscheid der Schießleitung durchgeführt.

10. Startgeld beträgt pro Start 4.- € und wird beim ersten Start (20.-€)komplett erhoben. Startgelder werden nicht erstattet Teilnehmer für beide Runden (UHR und GK) zahlen zusammen 30,00 Euro. Im Startgeld ist das Essen am Abschlussabend enthalten. Partneranteil der nicht Aktiven: 9,00 Euro. Getränke müssen separat bezahlt werden.

 

Reglement Unterhebel:

1. Zugelassene Kaliber: Zentralfeuer Patronen wie 38 spez., .357 Mag., 44 Mag., und 45 Colt, 30/30, usw. 5 Patronen müssen in das Magazin passen.

2. Es wird eine KK-Unterhebelrunde .22 parallel durchgeführt.

3. An einem Wettkampftag sind mit dem gleichen Kaliber nur 2 Starts möglich.

4. Schusszahl: 5 Schuss Probe; 3 mal 5 Schuss in je 120 Sekunden stehend; 3 mal 5 Schuss in je 120 Sekunden kniend

5. Auf die 50 m Schießscheibe für Gewehr wird geschossen.

6. Diopter sind nicht erlaubt, nur offene Visierung.

7. Einzelwertung: Plätze 1 bis 3 und Mannschaftswertung: Plätze 1 bis 3. Es werden ein KK sowie ein Damenpokal (bei Interesse und genügend Teilnehmern) ausgeschossen.

Reglement Großkaliber:

1. Zugelassene Kaliber: 9mm Para, .357 Mag, 45 ACP bis max. 1500 Joule.

2. An einem Wettkampftag darf der Schütze nur eine Waffenart wählen.

3. Schusszahl: 5 Schuss Probe; 15 Schuss Präzision; 15 Schuss Duell.

4. Auf die 50 m Schießscheibe für Gewehr wird geschossen

5. Einzelwertung: Plätze 1-3 und Mannschaftswertung: Plätze 1-3 6. Auswertung im Auswertraum, nicht auf dem Stand.




Fragen, Anmeldungen, Vor- Nachschießen bitte an:

Pia Berg, E-Mail: berg-pia@t-online.de oder Tel. 0171 / 5335952 Anke Mönicke, E-Mail: moenicke@3d-modelldruck.com oder Tel.: 0172 / 6775236 Michael Seidler, E-Mail: michael.seidler@unitybox.de oder Tel. 0173 / 9420644

Jun 15, 2018
Kategorie: Allgemein
Erstellt von: nbt

Hierzu möchten wir alle Mitglieder bitten sich für den am 24.08.18 (Freitag) geplanten Arbeitseinsatz anzumelden. Die verbindlichen Anmeldezettel werden dazu ab dem 23.06.18 im Vereinsheim ausliegen. Dies ist wichtig, da wir möglichst viele Helfer mit dem Beton benötigen um sicherzustellen, dass dieser rechtzeitig verarbeitet werden kann.

Mai 30, 2018
Kategorie: Allgemein
Erstellt von: dd

Mit einem Mannschafts-, einem Einzeltitel und weiteren Platzierungen kehrten die Vorderladerschützen des SV Gießen von der Landesmeisterschaft, ausgetragen am vergangenen Wochenende in Darmstadt-Arheiligen,  zurück.

In der Disziplin "Steinschlossgewehr 50 m stehend" gelang es den Schützen Thomas Klaner, Klaus Röder und Reiner Späth, die Konkurrenz auf die Plätze zu verweisen und mit vier Ringen Vorsprung vor dem SV Tell Rüsselsheim-Hasloch und dem SV Kuckuck 1927 Raibach den Hessenmeistertitel im Mannschaftswettbewerb zu erringen (Gießen 422 Ringe, Rüsselsheim 418 Ringe, Raibach 405 Ringe.

In der Einzelwertung dieser Disziplin standen ebenfalls zwei Gießener auf dem Treppchen. Klaus Röder wurde mit 143 Ringen vor seinem Mannschaftskameraden Thomas Klaner (142 Ringe)  und dem  Haslocher Walter Massing (140 Ringe) Hessenmeister.

Herzlichen Glückwunsch dem Einzelsieger und der Mannschaft !

Auch in der Disziplin "Perkussionsdienstgewehr" erreichten die drei Gießener eine Medaille. In gleicher Besetzung gewannen sie "Silber" hinter der SG Wiesbaden und vor der PSG Darmstadt. In der Einzelwertung dieser Disziplin mussten sich Klaus Röder und Henning Bauk vom SV Gießen leider mit den etwas undankbaren Plätzen vier und fünf begnügen.

Insgesamt ein gutes Wochende für die Schwarzpulverschützen, die sich mit ihren Leistungen für die Deutsche Meisterschaft im Juli in Pforzheim qualifiziert haben.